VORHER


Das ein Hund wie Paul aufgrund seine Alters und seines Zustandes im öffentlichen Shelter stirbt und das auf keine schöne Art und Weise, ist in Rumänien  Alltag. Es sei denn, man hat das Glück, von Menschen wie Maria entdeckt zu werden...aber auch dann ist man immer noch in Rumänien und trotz kurzer Zuwendung und Futter ist Marias Shelter ein Shelter und kein Zuhause...für einen Senior wie Paul besonders schwer, denn Senioren haben in der Vermittlung so gut wie keine Chance und leiden unter den Widrigkeiten wie Wetter, lautstarkem Gebell und Beißereien...die körperlichen Gebrechen eines alten Hundes nicht zu vergessen...

 

Pauls ganz persönliches Märchen begann, als ein Bekannter kurz vor der Corona-Lawine über 5 Ecken einen Hund für eine ältere Dame suchte...An dieser Stelle sei zu erwähnen, dass er und seine Freundin eigentlich gerne selbst einen Hund gehabt hätten, dies aber mit 2 Vollzeitjobs nicht zu vereinbaren war...Wir schätzten Paul auf "uralt", da er bei Maria im Shelter nur rumlag und völlig inaktiv war...die Dame war um die 90 Jahre alt und so waren wir sicher, beide zusammen können einen schönen Lebensabend verbringen. Mein Bekannter und seine Freundin erklärten sich bereit, Paul nach Ankunft in Deutschland erstmal eine Woche bei sich aufzunehmen, so das er sich akklimatisieren konnte. Als es zum Kennenlernen mit der Dame kam, war trotz vorheriger Gespräche und Aufklärung der Supergau da:  Er war zu groß und nicht wie ihr alter Hund und überhaupt..der Funke sprang nicht über...Leider oder nach heutigem Wissen Gott sei Dank :) Ab diesem Zeitpunkt spielte Corona Paul in die Pfoten, denn Shutdown und Kurzarbeit ermöglichten, dass er sich bei der ganzen Familie unserer Bekannten so in die Herzen schlich, dass sie ihn nicht mehr hergeben konnten, die Hundebetreuung familienintern geregelt wurde und Paul heute mit Friseur und Physiotherapie zu einem noch sehr aktiven Senior gereift ist. 

 

Die Zwei tun wirklich alles, um seine Lebensqualität zu fördern und zu erhalten und was sollen wir dazu noch sagen außer Danke!...Pauls Gesichtsausdruck und der Vorher-Nachher-Vergleich sind schier nicht zu glauben!

 

Update 12/2020, das wir Euch nicht vorenthalten möchten: Er hat seinen ersten eigenen Adventskalender!!  Wir schmelzen gerade dahin, wie zauberhaft Paul seine besten Jahre verbringen darf!